Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Strenge Hygiene-Regeln für Tagesmütter

Strenge Hygiene-Regeln für Tagesmütter

Archivmeldung vom 04.01.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.01.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wappen von Nordrhein-Westfalen
Wappen von Nordrhein-Westfalen

Die rot-grüne Landesregierung von NRW will einen Leitfaden für die Lebensmittelhygiene in der Kindertagespflege vorlegen. "Uns ist es wichtig, dass Kinder sicher versorgt werden", sagte Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Tagesmütter hätten eine wichtige Aufgabe in der Gesellschaft.

"Sie sollen sich mit Verantwortung um Kinder kümmern, aber nicht bürokratisch gemaßregelt werden", sagte der Minister. Die geplanten NRW-Regelungen gehen auf eine Verordnung der EU zurück. Der nordrhein-westfälische Leitfaden-Entwurf sieht vor,  Tagesmüttern die Verwendung von rohen Eiern, Mayonnaise oder Tiramisu zu verbieten. Betreuungspersonal sei künftig im Regelfall wie Lebensmittelunternehmer zu behandeln, sagte ein Sprecher des Umweltministeriums.  Außerdem sollen Handtücher nach dem Händewaschen am besten nur einmal benutzt werden. Auch sollten Tagesmütter auf Armbänder, Nagellack und starke Parfüms verzichten.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte raute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige