Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union erteilt raschen Steuersenkungen Absage

Union erteilt raschen Steuersenkungen Absage

Archivmeldung vom 16.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ralph Brinkhaus (2011)
Ralph Brinkhaus (2011)

Foto: Die Hoffotografen Berlin
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Ralph Brinkhaus (CDU), hat entgegen den Empfehlungen im Frühjahrsgutachten raschen Steuersenkungen eine Absage erteilt. "Für unsere Finanzpolitik bleibt die schwarze Null im Haushalt prioritär", sage Brinkhaus der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe).

"Zudem wollen wir uns Spielräume für weitere Investitionen erarbeiten. Wir werden auch mehr Geld in die innere und äußere Sicherheit und in die Versorgung der Flüchtlinge stecken müssen", so Brinkhaus. "Einen Abbau der kalten Progression wollen wir angehen, wenn sich dann noch weitere Spielräume ergeben. Dies bleibt das Ziel."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: