Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel verteidigt deutsche Automobilindustrie

Merkel verteidigt deutsche Automobilindustrie

Archivmeldung vom 26.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Diesel Verbot  (Symbolbild)
Diesel Verbot (Symbolbild)

Bild: (CC BY-SA 2.0) by  Marco Verch

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die deutsche Autoindustrie verteidigt. "Die Automobilindustrie ist eine der wichtigsten Säulen unseres Markenzeichens Made in Germany", sagte Merkel der "Welt am Sonntag".

Die Branche stehe aber "seit Jahren unter erheblichem Innovationsdruck". Da es um 800.000 Arbeitsplätze gehe, "möchte ich, dass die Automobilindustrie den Weg in die Zukunft findet. Ich bin bereit, diesen Weg staatlich zu flankieren", sagte Merkel weiter.

Die Kanzlerin bekannte sich in dem Gespräch auch zum Diesel: "Wir brauchen gerade auch Diesel-Autos, um unsere CO2-Vorgaben in den nächsten Jahren zu erfüllen". Gegenüber Benzinern hätten Dieselfahrzeuge einen erheblichen Vorteil. "Wir müssen aber daran arbeiten, den Diesel ärmer an NOX-Emissionen zu machen" sagte die Kanzlerin weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frosch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige