Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik EU-Agrarkommissar verteidigt Klöckner gegen Kritik

EU-Agrarkommissar verteidigt Klöckner gegen Kritik

Archivmeldung vom 17.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Phil Hogan (2017)
Phil Hogan (2017)

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

EU-Agrarkommissar Phil Hogan hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) gegen die Kritik ihrer Kabinettskollegin, Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD), in Schutz genommen: "Ich treffe Agrarministerin Klöckner monatlich auf dem EU-Agrarministertreffen. Jedes Mal bringt sie sich stark ein, und ich gehe davon aus, dass sie für die Bundesregierung spricht", sagte Hogan dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Der irische Politiker widersprach dem von Schulze vorgebrachten Vorwurf, Klöckner zeige bei der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik zu wenig Einsatz für die Umwelt, sodass der Klimaschutz in der EU-Agrarpolitik insgesamt zu wenig Berücksichtigung finde. "Ich weiß, dass Umweltministerin Schulze meine Vorschläge für die EU-Agrarpolitik der Zukunft als zu zaghaft ansieht. Ich will mich aber nicht mit der Verkündung hehrer Zielmarken zufriedengeben", sagte Hogan. "Lieber schaffe ich klar verständliche Bedingungen da für, dass die Landwirtschaft mit konkreten Maßnahmen messbar zum Umweltschutz beitragen kann", sagte der EU-Agrarkommissar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gaul in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige