Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik PKM-Chef von Stetten gegen SPD-Forderung nach Nachbesserungen

PKM-Chef von Stetten gegen SPD-Forderung nach Nachbesserungen

Archivmeldung vom 23.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Christian von Stetten
Christian von Stetten

Bild: (CC BY-SA 2.0) by  ISM

Der CDU-Bundesabgeordnete und Chef des Parlamentskreises Mittelstand, Christian von Stetten, kritisiert die Forderung der SPD nach Nachbesserungen. "Um die Regierungsfähigkeit des Landes nicht zu gefährden, habe ich gemeinsam mit den Mitgliedern des Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion das 28-seitige Sondierungspapier trotz einiger inhaltlicher Bedenken akzeptiert", sagte von Stetten der "Heilbronner Stimme". "Wenn die SPD jetzt mehrere schon ausverhandelte Punkte nachträglich verändern möchte, wäre das ein Wegfall der Geschäftsgrundlage. "

In diesem Falle würden mir ebenfalls einige Vereinbarungen aus dem Sondierungspapier einfallen, die ich zulasten der SPD verändern würde", so von Stetten weiter. "Die geplante Vorlage des Koalitionsvertrages bis zum 6. Februar wäre unter diesen Voraussetzungen nicht mehr einzuhalten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige