Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Riexinger hält Streit um Wagenknecht für beendet

Riexinger hält Streit um Wagenknecht für beendet

Archivmeldung vom 25.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bernd Riexinger Bild: riexinger.die-linke-bw.de
Bernd Riexinger Bild: riexinger.die-linke-bw.de

Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat die Auseinandersetzung um die Äußerungen der Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht zur Flüchtlingspolitik für beendet erklärt. "Frau Wagenknecht hat ihre Äußerungen klar gestellt", sagte er der "Frankfurter Rundschau".

"Im Übrigen haben wir als Partei unsere Position ebenfalls formuliert, so dass die Sache geklärt ist." Riexinger fügte hinzu: "Es wird immer inhaltliche Auseinandersetzungen geben. Wir sind keine Einheitspartei."

Allerdings werde die Linke "am ehesten erfolgreich sein, wenn sie in den zentralen Fragen eine Sprache spricht", mahnte er. Wagenknecht hatte nach den jüngsten Terroranschlägen erklärt, Angela Merkels Flüchtlingspolitik sei leichtfertig gewesen. Daraufhin war sie parteiintern heftig attackiert worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte puter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige