Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Quarantäne für geimpfte Risiko-Rückkehrer soll doch bleiben

Quarantäne für geimpfte Risiko-Rückkehrer soll doch bleiben

Freigeschaltet am 13.01.2021 um 06:44 durch Andre Ott
Gefängniszelle (Symbolbild)
Gefängniszelle (Symbolbild)

Foto: Wdwdbot
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Bundesregierung will die Musterquarantäneverordnung offenbar anpassen und die Ausnahmeregelung streichen, die vorsah, dass geimpfte Rückkehrer aus Risikogebieten von der Quarantänepflicht befreit werden. Das berichtet die "Bild" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Regierungskreise.

Zuvor hatte die Musterquarantäneverordnung des Bundesinnenministeriums diese Ausnahmeregelung für Geimpfte noch ausdrücklich vorgesehen. Wie die "Bild" weiter schreibt, verschickte das Bundesinnenministerium am 7. Januar 2021 die überarbeitete Verordnung an die Bundesländer.

Darin hieß es, dass "Personen, die über eine (...) entsprechende Impfdokumentation über eine 4 mindestens 14 Tage vor Einreise bei ihnen vollständig abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen", bei der Einreise aus Risikogebieten von der Quarantäne befreit werden. Sachsen-Anhalt setzte die Verordnung als erstes Bundesland am Freitag um. Nun soll die Musterquarantäneverordnung des Bundes angepasst werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wiese in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige