Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Nach Dortmund: Pistorius zeigt sich schockiert und lobt die Fans

Nach Dortmund: Pistorius zeigt sich schockiert und lobt die Fans

Archivmeldung vom 12.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Boris Pistorius 2013
Boris Pistorius 2013

Foto: Foto AG Gymnasium Melle
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der SPD-Innenpolitiker Boris Pistorius hat schockiert auf den Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund reagiert. Es handele sich um "eine erschreckende Gewalttat", die "schlicht unfassbar" sei, sagte der niedersächsische Minister für Inneres und Sport der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag). Beeindruckt habe ihn allerdings die Reaktion der Zuschauer beider Seiten im Stadion. "Die weit angereisten Fans aus Monaco haben sich mit ihren Gesängen mit den Dortmundern solidarisiert. Das gibt es eben auch im modernen Fußball, bei dem wir leider viel zu oft über Kommerz und Gewalt sprechen müssen."

Pistorius rief andere Fußball-Fans auf, sich an dieser "Geste der Fairness" ein Beispiel zu nehmen. "Ich würde mir sehr wünschen, dass sich daran auch die Fans von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig am Samstag angesichts des Derbys daran orientieren." Die Polizei sei auf das Problemspiel gut vorbereitet. Er appelliere an alle Fans, "dieses Wochenende zu einem echten niedersächsischen Fußballfest zu machen", sagte der SPD-Politiker. Am Sonntag spielen darüber hinaus der HSV und Werder Bremen gegeneinander.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte onyx in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige