Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Adam: AfD eine moderne Volkspartei

Adam: AfD eine moderne Volkspartei

Archivmeldung vom 01.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Konrad Adam (2013)
Konrad Adam (2013)

Foto: Mathesar
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Als Reaktion auf ihren überwältigenden Erfolg bei den Landtagswahlen in Sachsen wird die AfD Fördermittel aus dem von der Bundesregierung betriebenen und großzügig finanzierten Aussteiger-Hilfs-Programm mit dem Namen "Kampf gegen Rechts" beantragen. Der Wahlausgang hat gezeigt, dass die AfD nicht bloß die NPD marginalisiert und auch nicht nur die FDP entzaubert hat, sondern allen voran der CDU die meisten Wähler abgenommen hat. Im Kampf gegen Rechts kann dieser Erfolg nicht hoch genug bewertet werden, meint AfD-Sprecher Konrad Adam.

Gleich nach den enttäuschten CDU-Wählern folgen die Überläufer von der Linkspartei. Damit hat sich die AfD ein zweites Verdienst im Kampf gegen den politischen Extremismus erworben, diesmal im Abwehrkampf gegen Links. Um die Verfassung gegen sämtliche Gegner der demokratische Grundordnung verteidigen zu können, verlangt die AfD eine Ergänzung des Aussteiger-Hilfs-Programms für Rechte um das gleiche Angebot für abtrünnige Linke. Als die moderne Volkspartei der Mitte bietet die AfD allen denen eine neue Heimat, die sich von linken oder rechten Altparteien nicht mehr vertreten fühlen.

Lucke: AfD im deutschen Parteienspektrum angekommen

Der Sprecher der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, ist der Ansicht, dass die AfD nach ihrem jüngsten Erfolg bei der Landtagswahl in Sachsen im deutschen Parteienspektrum angekommen ist. "Wir steigern uns von Wahl zu Wahl und darüber sind wir natürlich sehr zufrieden", sagte der AfD-Chef am Montag in einem Interview mit dem "Deutschlandfunk".

Zudem betonte Lucke, dass der Wahlerfolg durch die Themen der AfD zustande gekommen sei. "Bei uns geht es um Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und gegen Steuerverschwendung, für mehr Aufrichtigkeit in der Politik. Bei uns geht es um einen gesunden Mittelstand, um mehr direkte Demokratie", so der AfD-Sprecher. "Das sind Themen, die für die Bürger wichtig sind, Themen, bei denen sie sich von den Altparteien allein gelassen fühlen, Themen, die zu Politikverdrossenheit geführt haben", erklärte Lucke.

Die AfD hatte bei der Landtagswahl in Sachsen laut dem vorläufigen Endergebnis 9,7 Prozent der Stimmen geholt.

Quelle: Alternative für Deutschland (AfD) (ots) / dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte degen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige