Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wissing will gerechtere Verteilung der Steuerbelastung

Wissing will gerechtere Verteilung der Steuerbelastung

Archivmeldung vom 24.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Volker Wissing
Volker Wissing

Foto: Fdprlp
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) will eine gerechtere Verteilung in der Steuerbelastung der Deutschen.

"Der gigantische Überschuss der öffentlichen Haushalte ist ein deutlicher Beleg für die Überbelastung der Bürgerinnen und Bürger mit Steuern und Abgaben", sagte der FDP-Politiker.

Die Bürger würden dem Überschuss zum Trotz weiter mit Höchststeuern und -abgaben zur Kasse gebeten, obwohl eine Entlastung notwendig sei.

"Eine Entlastung für diejenigen, die das Steueraufkommen in unserem Land erwirtschaften, ist überfällig und eine Frage der Gerechtigkeit", so Wissing weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rausch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige