Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Vergrößerung des Bundestages kostet 64 Millionen Euro im Jahr

Vergrößerung des Bundestages kostet 64 Millionen Euro im Jahr

Archivmeldung vom 16.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Deutscher Bundestag  / Lichtblick/Achim Melde
Bild: Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde

Die Vergrößerung des Bundestages um 79 auf 709 Abgeordnete seit der Bundestagswahl kostet die Steuerzahler 64 Millionen Euro im Jahr. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf den neuen Bundeshaushalt für 2018. Die Gesamtausgaben für den Bundestag betragen demnach 955,6 Millionen Euro. Das sind insgesamt sogar 71,2 Millionen Euro mehr. Den größten Teil davon machen die Ausgaben aus, die im Zusammenhang mit der Zahl der Abgeordneten stehen.

Gegenüber dem vor der Wahl vorgelegten Etatentwurf 2018 für den damals noch kleineren Bundestag steigen die Kosten für die Mitarbeiter der Parlamentarier auf 239,6 Millionen Euro. Die Ausgaben für die Bundestagsfraktionen steigen um 20,5 auf 108,6 Millionen Euro. Die Mehrausgaben für die Abgeordneten-Diäten belaufen sich auf 8,5 Millionen Euro. Für die steuerfreien Kostenpauschalen der Abgeordneten sind 4,1 Millionen Euro mehr fällig.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Tibetische Buddhisten ritzen Mantra als eine Form der Meditation oft in Steine.
Die Mantra Apotheke
Der Beitrag endhält am Textende ein Video.
Neue Transmission "Fernheilen per Video: Prostata bzw. Gebärmutterhals" veröffentlicht
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige