Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Seehofer nennt Schröders Einstieg bei Rosneft "völlig inakzeptabel"

Seehofer nennt Schröders Einstieg bei Rosneft "völlig inakzeptabel"

Archivmeldung vom 26.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Zentrale von Rosneft am Ufer der Moskwa.
Die Zentrale von Rosneft am Ufer der Moskwa.

Foto: NVO
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

CSU-Chef Horst Seehofer hat Altkanzler Gerhard Schröder wegen seines möglichen Einstiegs beim halbstaatlichen russischen Ölkonzern Rosneft attackiert.

"Schröders Verhalten ist völlig inakzeptabel. Das geht einfach nicht", sagte Seehofer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Ein Bundeskanzler a. D. ist kein Privatmann. Wenn er sich als solcher bezeichnet, soll er sofort den Dienstwagen und das Sicherheitspersonal abgeben."

Die Formulierung vom russischen Söldner, die CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer für Schröder gefunden hatte, sei "absolut passend" gewesen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kanton in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige