Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Oppermann ruft SPD trotz Niederlagen zu Selbstbewusstsein auf

Oppermann ruft SPD trotz Niederlagen zu Selbstbewusstsein auf

Archivmeldung vom 18.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Thomas Oppermann (2016)
Thomas Oppermann (2016)

Bild: Eigenes Werk /OTT

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat seine Partei dazu aufgerufen, trotz der Serie von Niederlagen selbstbewusst in den Bundestagswahlkampf zu gehen. Im Gegensatz zu NRW müsse die SPD "im Bund ihre Bilanz nicht fürchten", sagte Oppermann dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Wir waren der Motor und Impulsgeber für alle wichtigen Reformen".

Oppermann warnte seine Partei auch davor, die bisherigen Leistungen der SPD im Wahlkampf schlecht zu reden. "Von den letzten 19 Jahren war die SPD 15 Jahre Regierungspartei. Das Ergebnis ist, dass Deutschland heute wirtschaftlich stark und weltweit anerkannt ist und über einen im Großen und Ganzen funktionierenden Sozialstaat verfügt. Darauf können wir stolz sein und das sollten wir auch sagen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur