Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wirtschaftsminister will Kinder-Sofortzuschlag wegen Energiepreisen

Wirtschaftsminister will Kinder-Sofortzuschlag wegen Energiepreisen

Archivmeldung vom 11.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot Twitter Account: "Welt on Twitter" / Eigenes Werk
Bild: Screenshot Twitter Account: "Welt on Twitter" / Eigenes Werk

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will wegen der steigenden Energiepreise zumindest bei Familien für etwas Entlastung sorgen. Der Vizekanzler hält "einen Kinder-Sofortzuschlag als gezielte Maßnahme für absolut nötig", sagte der dem "Spiegel".

Die Ampel-Koalitionäre haben bislang neben einem höheren Heizkostenzuschuss auch niedrigere Strompreisen zur Kosteneindämmung beschlossen. Habeck lässt derzeit prüfen, ob die Abschaffung der EEG-Umlage vom 1.1.2023 um ein halbes Jahr vorgezogen werden kann. Er muss dabei klären, wie sichergestellt wird, dass diese Senkung auch von den Stromunternehmen an ihre Kunden weitergegeben werden.

Habeck stellte klar, dass die Preise vor allem durch die gestiegene Nachfrage nach fossilen Energien in die Höhe klettern. "Es ist, wenn man so will, in erster Linie eine fossile Inflation", sagte er dem "Spiegel". Umso wichtiger sei es, "die Erneuerbaren auszubauen, um die Abhängigkeit von fossiler Energie zu überwinden". Damit ließe sich "der Inflationsdruck nachhaltig begrenzen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grafik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige