Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Politiker Kober fordert mehr Wertschätzung für Soldaten

FDP-Politiker Kober fordert mehr Wertschätzung für Soldaten

Archivmeldung vom 01.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Pascal Kober (2020)
Pascal Kober (2020)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der FDP-Bundestagsabgeordnete und ehemalige Militärseelsorger Pascal Kober hat die Gesellschaft aufgefordert, ihre Haltung zu Soldaten zu überdenken.

Man dürfe den Menschen hinter dem Soldaten nie vergessen, schreibt Kober in einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" vor dem Hintergrund rechtsextremistischer Vorfälle beim Kommando Spezialkräfte (KSK).

Gerade die KSK-Angehörigen verrichteten ihren schweren Dienst jenseits jeglicher Öffentlichkeit. Es sei "nicht ausgeschlossen, dass sich da manche in falschen Ideologien und Gedankenwelten Ersatz für einen verlorengegangenen Sinn für das eigene Tun suchen". Das dürfe man zwar weder akzeptieren noch gar entschuldigen, mögliche Zusammenhänge und Einflüsse dürften aber auch nicht übersehen werden. "Es ist an der Zeit, dass wir uns als gesellschaftliche Mitte selbst einmal fragen müssen, welchen Stellenwert der Dienst dieser Menschen für uns, für unsere Freiheit, für unsere Art zu leben eigentlich hat", so Kober. Diejenigen, die Tag für Tag Großartiges leisteten, verdienten die Anerkennung der Gesellschaft, der sie mit Leib und Leben dienten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte artist in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige