Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Reiseverband ermahnt AfD

Reiseverband ermahnt AfD

Archivmeldung vom 05.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
AfD Logo
AfD Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Präsident des Deutschen Reiseverbands, Norbert Fiebig, hat den AfD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Münzenmaier aufgefordert, sich zu "Weltoffenheit und Toleranz" zu bekennen. Münzenmaier war am Mittwoch zum Vorsitzenden des Tourismusausschusses im Bundestag gewählt worden.

Fremdenfeindlichkeit schade dem Ansehen Deutschlands im Ausland, sagte Fiebig "Bild am Sonntag". Dort achte man genau auf Signale aus Deutschland. Fiebig: "Dieser großen Verantwortung muss sich der neue Vorsitzende des Tourismusausschusses bewusst sein."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte boom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige