Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linksjugend fordert Partei-Fonds für Betroffene sexueller Gewalt

Linksjugend fordert Partei-Fonds für Betroffene sexueller Gewalt

Archivmeldung vom 20.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Linksjugend ['solid] e.V. (2019)
Linksjugend ['solid] e.V. (2019)

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Linksjugend solid verlangt vor der Sondersitzung des Linken-Bundesvorstands zu Vorwürfen sexueller Gewalt im hessischen Landesverband die Einrichtung eines Fonds für Betroffene. Das sagte Bundessprecherin Sarah Dubiel dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Wir fordern, dass die Partei einen Fonds einrichtet für alle Betroffenen, die innerhalb der Partei sexuelle Übergriffe erlebt haben", so Dubiel. "Daraus sollte ein Solidaritätsbeitrag finanziert werden, der die Betroffenen etwa bei Gerichts- und Anwaltskosten unterstützt. Sie dürfen nicht alleingelassen werden."

Die Jugendorganisation erwarte, "dass die Parteiführung die Vorwürfe sexueller Gewalt ernst nimmt". Dubiel hob hervor: "Der Fokus sollte auf ganzheitliche Aufklärung liegen. Die Partei muss deswegen unabhängige Experten mit der Aufklärung beauftragen." Nach Bekanntwerden mutmaßlicher sexueller Übergriffe bei den hessischen Linken berät der Parteivorstand am Mittwochabend über das weitere Vorgehen und das Einsetzen einer im Oktober 2021 gegründeten Vertrauensgruppe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte misch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige