Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union lehnt auch modifizierte Klimaabgabe ab

Union lehnt auch modifizierte Klimaabgabe ab

Archivmeldung vom 18.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Joachim Pfeiffer Bild: Joachim Pfeiffer
Joachim Pfeiffer Bild: Joachim Pfeiffer

Die Union lehnt auch die abgeschwächten Pläne von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ab, eine Klimaabgabe für alte Kohlemeiler einzuführen: "Die Klimaabgabe kann nicht verbessert werden. Das ganze Instrument an sich ist unheilbar und inakzeptabel", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Joachim Pfeiffer, der "Welt".

Die Union lehne die Abgabe daher weiterhin ab und "erwarte jetzt Alternativvorschläge", sagte Pfeiffer. Statt der bisher vorgesehenen 22 Millionen Tonnen sollen über die Klimaabgabe nur noch 16 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart werden, heißt es in einem Papier des Ministeriums. Die im Konzeptpapier zugrunde gelegten niedrigere Einsparmenge soll vor allem den ganz alten Kohlemeilern zugutekommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte leiche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige