Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kauder warnt SPD-Basis vor Nein zu Koalitionsvertrag

Kauder warnt SPD-Basis vor Nein zu Koalitionsvertrag

Archivmeldung vom 16.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Volker Kauder Bild: Laurence Chaperon - volker-kauder.de
Volker Kauder Bild: Laurence Chaperon - volker-kauder.de

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat die SPD-Mitglieder vor einer Ablehnung des Koalitionsvertrags gewarnt. "Die SPD kann auch nicht dauerhaft so weitermachen, dass sie das Führungspersonal ständig in die Pfanne haut", sagte Kauder der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Jetzt soll Andrea Nahles Parteivorsitzende werden. Sie wirbt für den Koalitionsvertrag. Wenn das schief ginge, bräuchte die SPD schon wieder neues Spitzenpersonal", betonte der CDU-Politiker.

Das könne doch eine Partei nicht im Ernst wollen. "Wenn ich überhaupt jemandem zutraue, die SPD aus ihrem gegenwärtigen Tief zu führen, dann Andrea Nahles", sagte Kauder, der sich zugleich optimistisch zeigte, dass die Sozialdemokraten dem Koalitionsvertrag zustimmen werden. "Obwohl man bei der SPD leider nie so richtig weiß, was die nächsten Tage bringen, rechne ich mit einer Billigung des Koalitionsvertrags durch die Mitglieder." Der Vertrag sei eine gute Grundlage für die Weiterentwicklung Deutschlands, die auch verantwortungsvolle SPD-Mitglieder überzeugen müsse.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kritik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige