Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik "Umweltbonus": 91.498 Anträge auf E-Auto-Förderung seit 2016

"Umweltbonus": 91.498 Anträge auf E-Auto-Förderung seit 2016

Archivmeldung vom 03.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: RainerSturm / pixelio.de
Bild: RainerSturm / pixelio.de

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat in den Jahren 2016, 2017 und 2018 insgesamt 91.498 Anträge auf staatliche Zuschüsse zum Kauf von E-Autos entgegengenommen. Auf das gesamte Jahr 2018 seien 44.601 Anträge entfallen, berichtet das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) unter Berufung auf Zahlen des BAFA.

Im Jahr 2017 seien 37.874 Anträge und im Jahr 2016 seien 9.023 Anträge gestellt worden. Die Förderung, die offiziell "Umweltbonus" heißt, wurde im Juli 2016 eingeführt. Die meisten Anträge seit 2016 konnte nach Angaben des Bafa BMW für sich verbuchen: 15.633 Antragssteller hätten ein E-Auto des Münchener Herstellers kaufen wollen, berichtet die Zeitung weiter. Es folgten auf den Plätzen zwei und drei VW mit 13.189 und Renault mit 11.258 Anträgen. Die Daimler-Tochter Smart belege mit 10.912 Anträgen Platz vier. Platz fünf gehe mit 6.907 Anträgen an den Aachener Hersteller Streetscooter.

Der sechste Platz gehe an Audi, berichtet das "Handelsblatt". Der Kauf eines batteriebetriebenen Autos wird mit einem Umweltbonus von 4.000 Euro und der eines Plug-in-Hybrid-Neufahrzeugs mit 3.000 Euro bezuschusst. Bund und Autoindustrie tragen jeweils die Hälfte. Die über den Energie- und Klimafonds zur Verfügung stehenden Bundesmittel betragen 600 Millionen Euro. Das ursprüngliche Ziel der Bundesregierung von einer Million E-Autos bis 2020 wird allerdings trotzdem nicht erreicht. Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE), die die Regierung berät, geht davon aus, dass dies frühestens 2022 gelingen kann. Zum Vergleich: Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) sind in Deutschland mehr als 46 Millionen Pkw zugelassen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige