Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bauer: Mängel des Pflegebedürftigkeitsbegriffs beseitigen

Bauer: Mängel des Pflegebedürftigkeitsbegriffs beseitigen

Archivmeldung vom 25.03.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.03.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Adolf Bauer Bild: sovd.de
Adolf Bauer Bild: sovd.de

Zur heutigen Bundestagsdebatte über einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer: "Der SoVD begrüßt die Initiative, den Pflegebedürftigkeitsbegriff auf die parlamentarische Tagesordnung zu setzen. Die Zeit drängt, denn zu viele Menschen bleiben aufgrund der geltenden Definition von Pflegebedürftigkeit bisher außen vor. Vielen pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen wird damit ein Anspruch auf notwendige gesetzliche Leistung vorenthalten."

Bauer weiter: "Insbesondere an Demenz Erkrankte geraten nach den geltenden Regelungen ins Abseits, weil sie trotz starker geistiger Einschränkungen keine körperlichen Defizite aufweisen und der geltende verrichtungsbezogene Pflegebedürftigkeitsbegriff nicht greifen kann. Es ist dringend erforderlich, dass eine neue Regelung den Pflegebedarf jedes Einzelnen umfassend und individuell feststellt, damit auch die Bedürfnisse nach sozialer Teilhabe berücksichtigt werden. Konkrete Vorschläge hat der Beirat zur Überprüfung des Pflegebedürftigkeitsberichts bereits 2009 vorgelegt."

Quelle: SoVD Sozialverband Deutschland

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wurmig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen