Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linken-Chef Riexinger fordert Rentengipfel im Kanzleramt

Linken-Chef Riexinger fordert Rentengipfel im Kanzleramt

Archivmeldung vom 31.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bernd Riexinger (2010) Bild: dielinkebw / wikipedia.org
Bernd Riexinger (2010) Bild: dielinkebw / wikipedia.org

Mit Genugtuung kommentiert Linken-Chef Bernd Riexinger in der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Samstagsausgabe) die Tatsache, dass sich jetzt auch die FDP für eine Angleichung von Ost- und Westrenten einsetzt. "Wir haben Druck gemacht. Und siehe da, jetzt wacht sogar die FDP auf," sagte der Vorsitzende der Linken.

Doch das reiche nocht nicht aus, betont Riexinger: "Wir werden weiter Druck machen. Wir verlangen einen Rentengipfel im Kanzleramt, auf dem über die Ostrenten und ein armutsfestes Rentenniveau geredet wird. Ich sage voraus, dass es da noch Bewegung gibt. Sonst werden die Renten Wahlkampfthema. Wir werden nicht zögern, die Rentner gegen eine Regierung zu mobilisieren, die ihre Rente drückt."

Quelle: Neue Westfälische (Bielefeld) (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: