Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Deutschland ermöglichte 2015 rund 21.000 Syrern Familienzusammenführung

Deutschland ermöglichte 2015 rund 21.000 Syrern Familienzusammenführung

Archivmeldung vom 20.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Deutsche Auslandsvertretungen haben im vergangenen Jahr 21.376 Visa für syrische Staatsangehörige zur Familienzusammenführung erteilt. Das geht dem "Spiegel" zufolge aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor.

Die Behauptung, Hunderttausende bis Millionen Personen würden aufgrund des Familiennachzugs nach Deutschland kommen, seien also "schiere Hysterie und Panikmache", sagte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Özcan Mutlu.

Weitere geplante Einschränkungen der Nachzugsmöglichkeiten durch das von der Bundesregierung geplante Asylpaket II bezeichnete der Parlamentarier als kontraproduktiv. Die Familie sei ein wichtiger Schlüssel zur Integration.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pomade in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige