Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik INSA-Meinungstrend: SPD wieder vor Union

INSA-Meinungstrend: SPD wieder vor Union

Archivmeldung vom 07.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wahlurne (Symbolbild)
Wahlurne (Symbolbild)

Bild von Clker-Free-Vector-Images auf Pixabay

Im aktuellen INSA-Meinungstrend für "Bild" gewinnt die SPD (25 Prozent) zwei Prozentpunkte hinzu und überholt damit, erstmals seit dem 24. Januar 2022, wieder die CDU/CSU (24,5 Prozent), die zweieinhalb Punkte einbüßt. Die Linke (6 Prozent) verliert einen halben Punkt.

Bündnis 90/Die Grünen (15,5 Prozent), FDP (11 Prozent) und AfD (10,5 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 7,5 Prozent (+ 1). Erstmals seit INSA das Politikerranking erhebt, kommt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) auf Platz 1. Er lässt Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und Christian Lindner (FDP) - beide auf Platz 2 - hinter sich.

Den größten Sprung nach vorn macht Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne), sie steigt von Platz 9 auf Platz 5. Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von "Bild" wurden vom 4. bis zum 7. März 2022 insgesamt 2.103 Bürger befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte uranus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige