Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Baerbock verspricht mehr Transparenz

Baerbock verspricht mehr Transparenz

Archivmeldung vom 21.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Annalena Baerbock  (2018)
Annalena Baerbock (2018)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hat mehr Transparenz im Wahlkampf versprochen. "Man sollte sich seinen Fehlern selbstkritisch stellen und es dann in Zukunft besser machen", sagte sie am Mittwoch bei einer Veranstaltung der "Frankfurter Rundschau".

Sie habe sich "massiv" selber über ihre eigenen Fehler geärgert. Bei ihrem Lebenslauf habe sie zum Beispiel "nicht genau genug hingeschaut" und diesen "präzise genug" dargestellt. Bei ihrem nach Plagiatsvorwürfen umstrittenen Buch ärgere sie, dieses nicht mit Quellenangaben versehen zu haben, obwohl gute Ideen von vielen klugen Köpfen "eingeflossen" seien.

Die Debatte um die Skandale habe von den "wichtigen Themen" im Wahlkampf abgelenkt. Mittlerweile habe sie ihren Lebenslauf korrigiert, so die Grünen-Chefin weiter. Ihr Buch wolle sie mit einem Quellenverzeichnis versehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hinter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige