Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Staatssekretär Krischer blickt optimistisch auf weiteren Ausbau von Windenergie

Staatssekretär Krischer blickt optimistisch auf weiteren Ausbau von Windenergie

Freigeschaltet am 14.01.2022 um 18:05 durch Anja Schmitt
Bild: sprisi / pixelio.de
Bild: sprisi / pixelio.de

In Bezug auf lokalen Widerstand gegen den nötigen, weiteren Ausbau von Windkraftanlagen zum Erreichen der Klimaschutzziele zeigt sich Oliver Krischer, Staatssekretär im Wirtschafts- und Klimaschutzministerium, optimistisch. "Wenn ich beispielsweise höre, dass der bayerische Verband der Industrie vehement die Abschaffung der dortigen Abstandsregeln fordert, dann ist glaube ich klar: Die Gesellschaft will den Ausbau der Windenergie", sagte der Grünen-Politiker am Freitag im ARD-Mittagsmagazin.

Auch die Bürger selbst seien nicht per se gegen Windkraftanlagen in ihrer Nachbarschaft. "Die Menschen haben das längst - Windkraftanlagen sind in Deutschland ja nichts Neues - haben das längst akzeptiert und man soll sich nicht davon ins Bockshorn jagen lassen, dass es an der ein oder anderen Stelle immer wieder Konflikte gibt", so Krischer weiter.

Die Ampelkoalition schreibt vor, dass die Bundesländer zwei Prozent ihrer Flächen für Windenergie zur Verfügung stellen. "Und wenn wir beispielsweise - ich kenne das aus dem Sauerland - große Flächen haben, die durch die drei letzten Trockensommer zerstört worden sind, wo heute kein Baum mehr wächst, da ist es ja ein Stück weit absurd, dass man da keine Windkraftanlagen hinbaut", sagte Krischer.

Quelle: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg (ots)

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte womit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige