Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Jesus Fernandes: Archäologie-Museum würde Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern gut tun

Jesus Fernandes: Archäologie-Museum würde Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern gut tun

Archivmeldung vom 06.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Thomas de Jesus Fernandes (2019)
Thomas de Jesus Fernandes (2019)

Bild: AfD Deutschland

Das groß angepriesene Bauprojekt eines Rostocker Archäologie-Museums soll wohl eingestampft werden, was nach Auskunft des tourismuspolitischen Sprechers der AfD-Fraktion MV, Thomas de Jesus Fernandes, leider symptomatisch für die Landespolitik sei: „Die kalkulierten Baukosten von 20 Millionen Euro könnten um das Drei- bis Fünffache höher ausfallen, als geplant. Dabei warten die Landesarchäologen seit Jahren auf angemessene Räumlichkeiten, in welchen die vielen Fundstücke dauerhaft präsentieren werden können.“

Bisher werd die Arbeit der Landesarchäologie leider kaum gewürdigt, so Fernandes. Dies sei insofern unverständlich, als Mecklenburg-Vorpommern archäologisch viel zu bieten habe, wie z.B. die zahlreichen Megalithanlagen, die slawischen Burgen, das Tollense-Schlachtfeld und dutzende Fundstücke und Schätze wie den Wikingerschmuck, bronzezeitliche Waffen oder Münzen aus der Hansezeit. Aus diesem Grunde dürfe das Archäologiemuseum nicht auf Eis gelegt werden. Fernandes regt an – falls das Projekt in Rostock tatsächlich scheitern sollte – das Museum nahe dem Tollense-Schlachtfeld zu etablieren.

„Die Landesregierung muss endlich einsehen, dass Mecklenburg-Vorpommerns Kultur und Identität sich nicht nur aus Strandkörben erschöpfen“, so Fernandes.

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sehr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige