Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linken-Chef: Zu späte Debatte um Corona-Tests für Urlaubsrückkehrer

Linken-Chef: Zu späte Debatte um Corona-Tests für Urlaubsrückkehrer

Archivmeldung vom 28.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bernd Riexinger (2018)
Bernd Riexinger (2018)

Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Linken-Chef Bernd Riexinger hat die jetzige Debatte um Pflichttests für Urlaubsrückkehrer als zu spät kritisiert. "Ich kann nicht begreifen, dass darüber erst jetzt gesprochen wird, das wäre schon am Anfang der Pandemie notwendig gewesen", sagte Riexinger dem Nachrichtenportal T-Online.

"Sobald Tests zur Verfügung standen, hätte man systematisch alle Menschen mit erhöhtem Infektionsrisiko testen müssen." Die nun geplanten kostenlosen Pflichttests für Rückkehrer aus Risikogebieten begrüßte Riexinger grundsätzlich.

"Selbstverständlich müssen Menschen, die aus Risikogebieten einreisen, auf Corona getestet werden. Ich finde es auch richtig, das verpflichtend zu machen", sagte er und forderte, dass die Tests kostenfrei sein müssten. "Es würde doch gar keinen Sinn machen, eine notwendige solidarische Handlung mit einer finanziellen Hürde zu versehen." Riexinger mahnte auch mit Blick auf den Schulbeginn allgemein mehr Tests an: "Um dem aktuellen Anstieg der Infektionen zu begegnen, sollten wir generell viel mehr testen. Das ist auch vor dem Hintergrund des anstehenden Wiederbeginns der Schule in vielen Bundesländern wichtig."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klecks in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige