Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Coronahilfe für Eltern vor dem Aus Bundesarbeitsministerium: Lohnersatzzahlungen werden nicht verlängert

Coronahilfe für Eltern vor dem Aus Bundesarbeitsministerium: Lohnersatzzahlungen werden nicht verlängert

Archivmeldung vom 15.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Daumen runter, Gefällt nicht, Nein (Symbolbild)
Daumen runter, Gefällt nicht, Nein (Symbolbild)

Foto: Pixman
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Eltern, die ihre Kinder betreuen, können bei Lohnausfällen eine Ersatzzahlung erhalten. Diese Regelung im Rahmen des Infektionsschutzgesetz ist jedoch auf sechs Wochen befristet und soll nicht ausgeweitet werden: "Angesichts der verstärkt öffnenden Schulen und Kindergärten wird es nach heutigem Stand keine Verlängerung der Regelung geben", erklärte das Bundesarbeitsministerium gegenüber der Tageszeitung "neues deutschland".

Zuletzt hatte es Streit zwischen Bund und Ländern um eine Verlängerung der im März eingeführten Lohnersatzzahlung gegeben. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hatte an die Ministerpräsidenten appelliert, gemeinsam mit dem Bund Verantwortung zu übernehmen und die Familien weiterhin zu unterstützen. Die Länder hatten aber die Auffassung vertreten, dass der Bund die Kosten nach Ablauf der sechs Wochen alleine tragen müsse.

Quelle: neues deutschland (ots)


Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kimme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige