Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Mannes: Bayerische Staatsregierung verschläft die Zukunft bei ‚Virtueller Realität'

Mannes: Bayerische Staatsregierung verschläft die Zukunft bei ‚Virtueller Realität'

Archivmeldung vom 04.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Gerd Mannes (2019)
Gerd Mannes (2019)

Bild: AfD Deutschland

Der digitalpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Gerd Mannes, fordert die Landesregierung auf, den Wirtschaftsbereich ‚Virtuelle Realität‘ mit mehr Fördergeldern zu versehen. Gemäß Antwort der Bayerischen Staatsregierung auf seine Anfrage hatte die Staatsregierung seit 2017 lediglich 434.000 Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt.

Gernd Mannes dazu: „Der Erhalt und Ausbau unseres Wohlstandes hängt elementar von der Anschlussfähigkeit der bayerischen Wirtschaft im Wettbewerb um internationale Spitzentechnologie ab. Die Staatsregierung verschläft mit ihren völlig unzureichenden Fördermaßnahmen zukünftige Trends im Bereich Industrie 4.0, die für tausende Arbeitsplätze der Zukunft von hoher Relevanz sind. Ich werde mich dafür einsetzen, dass der Bereich ‚Virtuelle Realität‘ in Zukunft mehr gefördert wird“, sagt Mannes.

Laut einer Studie von Allied Market Research lag der globale Markt 2017 im Bereich Augmented und Virtual Reality 2017 bei etwa 10 Milliarden Euro. Nach dieser Studie wird eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 63,3 Prozent erwartet. Danach könnte der globale Markt in diesem Segment im Jahr 2025 bei über 500 Milliarden Euro liegen.

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gruppe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige