Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bayer spendet acht Millionen Chloroquin-Tabletten

Bayer spendet acht Millionen Chloroquin-Tabletten

Archivmeldung vom 14.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Heroin-Medikamentenflasche von Bayer
Heroin-Medikamentenflasche von Bayer

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Bayer-Konzern  wird im Laufe der Woche acht Millionen Chloroquin-Tabletten an die Bundesregierung spenden, wie die Düsseldorfer "Rheinische Post" erfuhr.

Das Mittel wurde von Bayer in den 30er Jahren entwickelt und wird gegen Malaria eingesetzt. Nun gilt es als Hoffnungsträger im Kampf gegen die Lungenkrankheit Covid-19. Die Lieferung der acht Millionen Tabletten stamme von Bayers chinesischen Partnern, am Ostersonntag sei die Lieferung in Bayers Pharma-Logistik-Zentrum in Leverkusen eingetroffen, hieß es bei Bayer.

Weitere vier Millionen Tabletten, die Bayer unter dem Handelsnamen Resochin hergestellt hat, seien an Länder wie China, Italien und die USA gegangen, die besonders von der Pandemie betroffen seien.

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte furzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige