Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Scholz beharrt auf Homeoffice-Pflicht bis Ende Juni

Scholz beharrt auf Homeoffice-Pflicht bis Ende Juni

Archivmeldung vom 31.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Homeoffice (Symbolbild)
Homeoffice (Symbolbild)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) lehnt eine von der Wirtschaft geforderte frühzeitige Aufhebung der Homeoffice-Pflicht ab. "Jetzt dürfen wir nicht leichtsinnig werden", sagte er der "Bild am Sonntag". Das Virus sei noch nicht besiegt. "Deshalb halte ich es für absolut richtig, wie vereinbart die Pflicht zum Homeoffice beizubehalten."

Der SPD-Kanzlerkandidat beharrt demnach darauf, dass das aus Infektionsschutzgründen erlassene Gebot von zu Hause zu arbeiten, bis zum 30. Juni gelten müsse. Unter anderem aus dem Mittelstand waren die Rufe nach einer Abschaffung der Homeoffice- und Testpflicht zuletzt lauter geworden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mainz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige