Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Unionsfraktionsvize fordert Anklage von Winterkorn in Deutschland

Unionsfraktionsvize fordert Anklage von Winterkorn in Deutschland

Archivmeldung vom 04.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Georg Nüßlein (2017)
Georg Nüßlein (2017)

Foto: Author
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Unionsfraktionsvize Georg Nüßlein fordert eine Anklage gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn und andere VW-Manager auch in Deutschland. "Dass die im Raum stehenden Vorwürfe in Deutschland nicht zu einer förmlichen Anklage reichen sollen, in den USA aber schon, kann ich mir nicht vorstellen", sagte Nüßlein dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). "Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen` - das darf nicht der Eindruck sein, der am Ende in Deutschland stehen bleibt."

Nüßlein forderte strafrechtliche Konsequenzen für die seinerzeit verantwortlichen Vorstandsmitglieder auch in Deutschland. "Sofern die im Raum stehenden Anschuldigungen nachgewiesen werden natürlich", sagte er. Der CSU-Politiker warnte davor, die Verantwortlichkeit von führenden Managern ungeprüft zu lassen: "Wenn Winterkorn erst im September 2015 im Rahmen seines Rücktritts als VW-Chef und dann noch einmal im Januar 2017 vor dem Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages behauptet hat, von all dem nichts gewusst zu haben, frage ich mich schon, wie ein Top-Manager mit einem schweren Millionengehalt diesen Weltkonzern geführt hat. Es kann nicht sein, dass Winterkorn und Co. für nix Verantwortung tragen außer für ihre Millionengehälter."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte meerut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige