Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Templiner Linke-Bürgermeister macht Merkel gerne zur Ehrenbürgerin

Templiner Linke-Bürgermeister macht Merkel gerne zur Ehrenbürgerin

Archivmeldung vom 02.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Hinweisschild auf Templiner Nudelmesse (Symbolbild)
Hinweisschild auf Templiner Nudelmesse (Symbolbild)

Foto: smarties
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Bürgermeister von Templin, Detlef Tabbert, hadert nicht damit, als Linken-Politiker die Ehrenbürgerwürde seiner Stadt an Bundeskanzlerin und Ex-CDU-Chefin Angela Merkel zu vergeben.

"Damit kann ich gut leben", sagte Tabbert den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". "Bundeskanzlerin ist ein sehr anspruchsvoller, arbeitsintensiver Job", so der Linken-Politiker weiter.

Merkel habe "viele Krisen doch ganz ordentlich gemeistert". Man müsse politisch nicht einer Meinung sein. "Aber die Leistung eines Menschen kann man anerkennen", sagte Tabbert den den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland".

Merkel erhält die Ehrenbürgerwürde ihrer brandenburgischen Heimatstadt am kommenden Freitag.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige