Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Pflegebranche kündigt bundesweite Protestaktionen an

Pflegebranche kündigt bundesweite Protestaktionen an

Archivmeldung vom 20.08.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.08.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Andreas Westerfellhaus Bild: deutscher-pflegerat.de
Andreas Westerfellhaus Bild: deutscher-pflegerat.de

Der Vorsitzende des Deutschen Pflegerats, Andreas Westerfellhaus, hat aus Enttäuschung über die Pflegepolitik bundesweite Proteste von Pflegekräften angekündigt: "Die Regierung hat das Jahr 2011 zum Jahr der Pflege ausgerufen. Jetzt ist ein dreiviertel Jahr verstrichen und es ist nichts passiert. Die Situation hat sich sogar noch verschlechtert", sagte Westerfellhaus der "Rheinischen Post".

Er kündigte an: "Unser Ton wird jetzt militant." Die Pflegebranche plane bundesweite Protestaktionen. "Bei uns ist der Geduldsfaden gerissen", sagte Westerfellhaus. In der kommenden Woche soll es eine Auftakt-Demonstration in Kiel geben. In anderen Bundesländern", so der Pflegerats-Chef, "laufen die Vorbereitungen für Großdemonstrationen gegen eine Verschlechterung der Versorgung in der Pflege".

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tabak in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige