Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ministerpräsident Woidke: "Menschen vergessen es einem Politiker nie, wenn ihre Lebensgrundlagen infrage gestellt werden"

Ministerpräsident Woidke: "Menschen vergessen es einem Politiker nie, wenn ihre Lebensgrundlagen infrage gestellt werden"

Archivmeldung vom 01.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Dietmar Woidke (r.) zusammen mit Hajo Funke auf dem SPD Bundesparteitag am 19. März 2017 in Berlin
Dietmar Woidke (r.) zusammen mit Hajo Funke auf dem SPD Bundesparteitag am 19. März 2017 in Berlin

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat davor gewarnt, dass ein hohes Tempo beim Kohleausstieg die Rechtspopulisten im Osten weiter stärken werde. "Ein schneller Ausstieg wäre ein Desaster", sagte Woidke dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel am Sonntag".

Schon bei der Bundestagswahl sei die AfD in allen drei ostdeutschen Braunkohlerevieren "sehr stark" gewesen. "Menschen vergessen es einem Politiker nie, wenn ihre Lebensgrundlagen infrage gestellt werden", fügte der SPD-Politiker hinzu.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reicht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige