Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ministerpräsident Stanislaw Tillich kündigt Überprüfung des Polizeieinsatzes in Clausnitz an

Ministerpräsident Stanislaw Tillich kündigt Überprüfung des Polizeieinsatzes in Clausnitz an

Archivmeldung vom 22.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Stanislaw Tillich (2013)
Stanislaw Tillich (2013)

Foto: CDU Sachsen
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich äußerte sich nach den Übergriffen gegen Flüchtlinge in Clausnitz heute wie folgt gegenüber dem "RTL-Nachtjournal": "Wir sind dabei, die Vorfälle in Clausnitz seitens der Polizei durch eine Ermittlungsgruppe aufzuarbeiten, um letztendlich dann zu Konsequenzen zu kommen, falls es notwendig ist."

Tillich räumte ein, dass es in Sachsen ein grundsätzliches Problem mit dem Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit gibt

"Wir haben seit Beginn der 90er Jahre ein rechtsextremistisches Problem. Wir haben mit der Soko Rex und Programmen zur Stärkung der bürgerlichen Gesellschaft versucht diesem zu begegnen. Aber wir müssen feststellen, dass alle diese Maßnahmen nicht gereicht haben. Das ist die bittere Wahrheit."

Das vollständige Interview sehen Sie heute um Mitternacht im "RTL Nachtjournal".

Quelle: "RTL Nachtjournal" - RTL Television GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zygote in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige