Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Weil: Maaßen ist zur Belastung für Verfassungsschutz geworden

Weil: Maaßen ist zur Belastung für Verfassungsschutz geworden

Archivmeldung vom 18.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Stephan Weil (2017)
Stephan Weil (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Im Koalitionsstreit um die Ablösung von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat die SPD den Druck auf Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)erhöht. "Das Verhalten von Herrn Maaßen erfordert zwingend seine Ablösung", sagte Niedersachsens Regierungschef Stephan Weil der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Maaßen habe keine Begründung geliefert, warum er als Spitzenbeamter der Kanzlerin widerspreche. "Zweitens handelte es sich bei der Aussage Maaßens, das Video aus Chemnitz könnte gefälscht sein, um einen schweren Verdacht, der sich als falsch erwiesen hat", sagte Weil. "Vor dem Hintergrund der Fake-News-Problematik insgesamt war dies ein besonders großer Fehler", so der SPD-Politiker. Drittens seien Maaßens diverse Kontakte zur AfD mindestens höchst merkwürdig. "Maaßen ist zu einer erheblichen Belastung für sein Amt und den Verfassungsschutz insgesamt geworden", sagte Weil. "Wenn sich der Chef so verhält, fällt es schwer, der Behörde zu vertrauen." Es sei ihm ein Rätsel, warum Horst Seehofer ohne Not bisher an Maaßen festgehalten habe, sagte Stephan Weil.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sarkom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige