Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD begrüßt GroKo-Absage an umstrittenes nationales Klimaziel

AfD begrüßt GroKo-Absage an umstrittenes nationales Klimaziel

Archivmeldung vom 09.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
AfD Logo
AfD Logo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

AfD-Haushaltspolitiker Peter Boehringer hat die Absage der GroKo an das nationale Klimaziel für 2020 begrüßt. "Wenn man ein Ziel, das willkürlich ist, nicht mehr erreichen kann, wie auch immer, dann gibt man es natürlich rechtzeitig auf", sagte Boehringer am Donnerstag dem Deutschlandfunk.

"Die nächste Station ist jetzt 2030, und an 2030 wird niemand, der heute im Kabinett sitzt, noch irgendwie gemessen werden. Da können sie also ganz sicher sein, dass das auch 2025 spätestens kassiert wird", so Boehringer. Andererseits sei das auch nicht schlimm, denn "der CO2-Mythos vom autochthonen CO2", das die Erde erwärme, der müsse irgendwann auch mal kassiert werden, so der AfD-Politiker.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dopen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige