Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Eva Kühne-Hörmann (CDU) will härtere Strafen bei Missbrauch von Nutzerdaten

Eva Kühne-Hörmann (CDU) will härtere Strafen bei Missbrauch von Nutzerdaten

Archivmeldung vom 22.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Eva Kühne-Hörmann (2016)
Eva Kühne-Hörmann (2016)

Foto: Sven Teschke
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

"Die Idee der Selbstregulierung ist gescheitert", schreibt die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) in einem Beitrag für "F.A.Z. Einspruch". Damit nicht jeder technische Innovationsschritt das Schutzniveau der Nutzer sinken lasse, müsse der Gesetzgeber die einschlägigen Vorschriften "permanent anpassen und schärfen".

Die Erhöhung der Bußgeldrahmen bei Datenschutzverstößen ab Mai sei insoweit begrüßenswert, aber nicht ausreichend. Die derzeitige Höchststrafe von drei Jahren für die unbefugte Weitergabe von Daten sei "viel zu wenig, wenn man bedenkt, dass der einfache Ladendiebstahl mit einem Strafrahmen bis zu fünf Jahren ausgestattet ist." Neben höheren Strafen seien zudem weitere Eingriffsbefugnisse nötig, damit die Strafverfolgungsbehörden die konkret verantwortlichen Personen bei den Internetkonzernen identifizieren und zur Verantwortung ziehen könnten. "Den Behörden dafür die richtigen Werkzeuge in die Hand zu geben und die Anpassung des Rechts an die Herausforderungen der digitalen Welt als Daueraufgabe zu verstehen, ist die große Herausforderung der Rechtspolitik", so Kühne-Hörmann in "F.A.Z. Einspruch".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige