Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Renten-Chef Rische: Renten können auch 2013 und 2014 steigen

Renten-Chef Rische: Renten können auch 2013 und 2014 steigen

Archivmeldung vom 25.03.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.03.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann/dezignus.com / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann/dezignus.com / pixelio.de

Der Chef der Deutschen Rentenversicherung, Herbert Rische, erwartet für 2013 und 2014 eine Rentenerhöhung. Den Schätzungen zufolge kann man 2013 oder 2014 wohl mit positiven Rentenanpassungen rechnen", sagte Rische der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Es dürfe aber keine weitere Krise dazwischen kommen, betonte er. "Wir wissen zum Beispiel zurzeit nicht, welche Auswirkungen die Katastrophe in Japan auf die wirtschaftliche Entwicklung haben wird." 

Rentenbeiträge können 2013 auf 19,5 Prozent sinken

Der Chef der Deutschen Rentenversicherung, Herbert Rische, hat ein Absinken der Beiträge zur Rentenversicherung für 2013 in Aussicht gestellt. "Wir können die Beiträge zur Rentenversicherung voraussichtlich 2013 senken. Der Beitragssatz kann dann voraussichtlich von derzeit 19,9 auf dann 19,5 Prozent fallen", sagte Rische der "Rheinischen Post". "Wenn wir das erreichen, wäre das eine ganze Menge", betonte Rische. Der Chef der Rentenversicherung warnte allerdings vor einem "Rauf und Runter des Beitragssatzes". Dies komme bei den Arbeitnehmern nicht an. Rische fügte hinzu: "Aber es geht nicht nur um die Versicherten, es geht auch darum, was die Arbeitgeber bezahlen müssen."

Quelle: Rheinische Post

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laufen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen