Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Katrin Ebner-Steiner: Haushaltsdebatte - Ebner-Steiner rechnet mit Söder-Regierung ab

Katrin Ebner-Steiner: Haushaltsdebatte - Ebner-Steiner rechnet mit Söder-Regierung ab

Archivmeldung vom 05.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Katrin Ebner-Steiner (2022)
Katrin Ebner-Steiner (2022)

Bild: AfD Deutschland

Der Bayerische Landtag debattierte heute über den Haushaltsplan für das Jahr 2022. Dabei stieß der Einzelplan für den Geschäftsbereich des Ministerpräsidenten und der Staatskanzlei auf scharfe Kritik der AfD.

Die finanzpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Katrin Ebner-Steiner, führt dazu folgendes aus: "Bayern liegt bei der Verschuldung der Bundesländer an der Spitze: Von knapp 27 Milliarden Euro vor Beginn der unseligen Corona-Politik stieg die Verschuldung des Freistaates auf derzeit 37 Milliarden Euro.

Das ist die Folge der hemmungslosen Ausgabenpolitik des Ministerpräsidenten Markus Söder. Während sein Vorgänger Horst Seehofer 2016 noch 65 Millionen Euro für die Staatskanzlei verbrauchte, beansprucht Söder mit 140,5 Millionen weit mehr als Doppelte. Sein Hofstaat wurde um 360 Beamtenstellen aufgebläht. Das sind 44 Prozent mehr, ohne dass die Staatsregierung 44 Prozent besser arbeitet. In 'guter' CSU-Tradition hat der Möchtegern-Märchenkönig für seine Parteifreunde gesorgt und Steuergelder an die Firma seiner Gattin durchgereicht. Auch islamistische Moschee-Vereine durften sich über großzügige Förderung freuen. Gleichzeitig sah Söder bei den Maskendeals seiner Hofschranzen beiseite.

Die Bürger hingegen müssen den größten Teil ihres Einkommens als Steuern, Gebühren und Abgaben an den Staat abführen und die höchsten Energiepreise der Welt bezahlen. Zum Dank erhalten hart arbeitende Deutsche die niedrigsten Renten und haben die geringsten Vermögen im Vergleich mit allen größeren EU-Staaten. Und das schmale Vermögen wird nun auch noch von der Inflation verschlungen. Insgesamt müssen wir feststellen: Die Haushaltspolitik der Söder-Regierung ist ein Desaster."

Quelle: AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wippt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige