Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ex-Innenminister Baum fordert Geld aus dem Konjunkturpaket für die Kultur

Ex-Innenminister Baum fordert Geld aus dem Konjunkturpaket für die Kultur

Archivmeldung vom 22.01.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.01.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Geld aus dem Konjunkturpaket solle auch in die Kultur fließen. Dies fordert Gerhart Baum, Ex-Innenminister (FDP) und Vorsitzender des Kulturrats NRW, von der nordrhein-westfälischen Landesregierung.

"Von Investitionen in die kulturelle Infrastruktur habe ich bisher überhaupt noch gar nichts gehört", sagte Baum der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Dabei gebe es genug marode Bibliotheken, Theater und Museen im Land. Weiter forderte Baum, NRW müsse sich als Kulturstandort besser profilieren. Das Kulturhauptstadtjahr 2010 in Essen könne Gelegenheit dazu bieten, allerdings nur, wenn es nicht nur in die Region, sondern ins ganze Land ausstrahle. Der Kulturrat NRW ist ein Verein, der Kulturschaffende in etwa 80 Mitgliedsverbänden gegenüber privaten und politischen Entscheidungsträgern vertritt.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zacken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige