Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD: Höcke warnt eigene Partei vor Spaltung

AfD: Höcke warnt eigene Partei vor Spaltung

Archivmeldung vom 03.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Plakat der Alternative für Deutschland AfD. Bild:  blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Plakat der Alternative für Deutschland AfD. Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der thüringische AfD-Chef Björn Höcke hat seine Partei vor einer Spaltung gewarnt. "Es ist klar, dass nichts einer Partei mehr schadet mit Blick auf ihren Wahlerfolg als innere Zerrissenheit", sagte Höcke auf dem Landesparteitag in Berlstedt.

 "Wir brauchen keine Tendenz zur Spaltung", warnte er. Der Landesverband wählte Höcke mit 91 Prozent der Stimmen zum Vertreter auf dem Bundesparteitag in Köln in drei Wochen. Im dortigen Veranstaltungshotel hat der thüringische Parteichef jedoch Hausverbot.

Zugleich bestätigte Höcke, dass ein Ausschluss-Verfahren gegen ihn in Gang gesetzt worden sei: Der entsprechende Antrag der Parteispitze sei beim Landesschiedsgericht eingegangen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nahost in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige