Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Elmar Brok sieht Änderungsbedarf am GroKo-Personal

Elmar Brok sieht Änderungsbedarf am GroKo-Personal

Archivmeldung vom 10.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Elmar Brok Bild: ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., on Flickr CC BY-SA 2.0
Elmar Brok Bild: ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V., on Flickr CC BY-SA 2.0

CDU-Vorstandsmitglied Elmar Brok sieht noch Änderungsbedarf am GroKo-Personal der eigenen Partei. "Natürlich werden die Personalfragen in Gremien noch diskutiert werden. Jede Partei braucht eine Mischung von Jung und Alt", sagte Brok dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND).

Führende Unionspolitiker hatten zuvor kritisiert, es gebe zu wenige neue Gesichter und zu wenige Vertreter aus Ostdeutschland im geplanten Kabinett. Der frühere Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament forderte "mehr regionale Vertretung und inhaltliche Ausgewogenheit". Eine Schwächung von Parteichefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Brok dagegen nicht. Es werde Diskussionen geben, "aber dazu werden nicht die Ämter von Angela Merkel gehören", erklärte Brok.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: