Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Russland-Beauftragter Wiese nimmt Außenminister Maas in Schutz

Russland-Beauftragter Wiese nimmt Außenminister Maas in Schutz

Archivmeldung vom 24.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Dirk Wiese (2017)
Dirk Wiese (2017)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der neue Russland-Beauftragte der Bundesregierung, Dirk Wiese, hat Außenminister Heiko Maas (beide SPD) gegen Kritik an seinem harten Kurs gegenüber Russland in Schutz genommen. Wiese sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Wir haben immer gesagt, dass wir zu einem zielgerichteten Dialog mit Russland bereit sind."

Auch Minister Maas habe "stets richtigerweise" darauf hingewiesen, dass man mit Russland im Dialog arbeiten müsse. Wiese ergänzte: "Ob es uns gefällt oder nicht - ohne Russland wird man zahlreiche Konflikte nicht lösen können." Allerdings müsse die Bereitschaft zum Dialog auch "auf Gegenseitigkeit beruhen". Mit Blick auf das im Juni stattfindende G7-Treffen in Kanada betonte der SPD-Politiker, die Bedingungen für eine Rückkehr Russlands in die G7 seien jetzt noch nicht gegeben.

Wiese ist seit zwei Wochen neuer Koordinator für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland, Zentralasien und den Ländern der Östlichen Partnerschaft.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige