Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Brandner: Aus Umweltaktivisten dürfen keine Umweltterroristen werden!

Brandner: Aus Umweltaktivisten dürfen keine Umweltterroristen werden!

Archivmeldung vom 20.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Stephan Brandner (2022) Bild: AfD - Alternative für Deutschland
Stephan Brandner (2022) Bild: AfD - Alternative für Deutschland

Die sogenannten „Aktivisten“ der „Letzten Generation“, die bereits mehrfach durch alberne, aber auch gefährliche Aktionen aufgefallen sind, kündigen in einem Brief an die Bundesregierung an, Öl- und Gas-Pipelines abzudrehen.

Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher, macht deutlich, dass derartige Vorhaben nichts mit einem legalen Protest unter dem Schutzmantel des Grundgesetzes gemein haben: „Die sogenannten Umwelt-Aktivisten radikalisieren sich zunehmend und drohen, zu Ökoterroristen zu werden. Der Weg in den Extremismus ist bereits eingeschlagen.

Die Drohung, nun die Gas- und Ölversorgung lahmlegen zu wollen, ist ein weiterer Schritt in die Richtung einer grünen RAF. Das wird sich auch der Links-Staat nicht gefallen lassen dürfen.

Es werden gefährliche Straftaten begangen. Die müssen verfolgt und geahndet und dürfen nicht unter einem grünen Deckmäntelchen toleriert werden“, meint Stephan Brandner wörtlich."

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bank in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige