Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Familienministerin konkretisiert Kita-Fachkräfteoffensive

Familienministerin konkretisiert Kita-Fachkräfteoffensive

Archivmeldung vom 25.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Martin Berk / pixelio.de
Bild: Martin Berk / pixelio.de

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat die geplante Fachkräfteoffensive gegen Personalmangel in den Kitas konkretisiert. Der Bund werde ab dem nächsten Jahr verstärkt in "das Thema Ausbildung, in das Thema Umschulung und auch in das Thema Gesundheitsförderung investieren", sagte Giffey am Freitag im RBB-Inforadio. Es dürfte keine Situation geben, "in der Menschen sich fragen, ob sie es sich leisten können, Erzieherin oder Erzieher zu werden".

Man müsse es hinbekommen, dass sich mehr junge Menschen für den Beruf entscheiden. Auch die langfristige Sicherung des Wohlstands in Deutschland hänge davon ab. Man bekomme eine Vollbeschäftigung nur hin, "wenn wir auch das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf hinbekommen", sagte Giffey. Damit verbunden seien gute Kinderbetreuungsmöglichkeiten und auch die Frage, wie Fachkräfte qualifiziert und bezahlt werden, "und wie gewinnen wir mehr Fachkräfte um diesen Beruf auszuüben", so die SPD-Politikerin. Die Fachkräfteoffensive soll begleitend zum Gute-Kita-Gesetz im nächsten Jahr starten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte entity in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige