Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Generalsekretär Döring sieht "Null-Neuverschuldung" 2014 optimistisch entgegen

FDP-Generalsekretär Döring sieht "Null-Neuverschuldung" 2014 optimistisch entgegen

Archivmeldung vom 23.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Patrick Döring Bild: Patrick Döring (Transfered by  Frysch/Original uploaded by Ctulhu) / de.wikipedia.org
Patrick Döring Bild: Patrick Döring (Transfered by Frysch/Original uploaded by Ctulhu) / de.wikipedia.org

Der frisch gewählte FDP-Generalsekretär Patrick Döring hat sich optimistisch für die Erfüllung des Ziels, im Jahr 2014 keine Neuverschuldung zu generieren, gezeigt. "Wir finden uns nicht mit dem Mechanismus ab, dass ein Staat immer wieder auf neue Schulden angewiesen ist, egal wie seine Steuereinnahmen steigen", sagte Döring der "Saarbrücker Zeitung". Die FDP fordere daher in ihrem Grundsatzprogramm eine Festschreibung der Höchstbelastung aller Bundesbürger von 50 Prozent.

 Für das ehrgeizigere Vorgehen gegenüber den Plänen von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) müssten dafür jedoch weitere 14 Milliarden Euro eingespart werden, die laut Döring zugunsten der Haushaltskonsolidierung aus allen unerwarteten Haushaltsmehreinnahmen gewonnen werden sollen. "Wenn wir außerdem verabreden, dass wir im Bundeshaushalt einige weitere Sparmaßnahmen umsetzen und eventuell weitere Privatisierungen vornehmen, dann werden wir das Ziel erreichen. Die Schwarze Null in 2014 - das ist ehrgeizig aber machbar", so der FDP-Generalsekretär. Döring wurde auf dem FDP-Parteitag in Karlsruhe mit einer Zustimmung von rund 72 Prozent gewählt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jahr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige