Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gauland: Eine Migrantenquote ist verordneter Multikulti von oben

Gauland: Eine Migrantenquote ist verordneter Multikulti von oben

Archivmeldung vom 28.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Eurafika: Viele Europäer sehen starke Indizien, daß Europa mit Afrikanern bevölkert werden soll (Symbolbild)
Eurafika: Viele Europäer sehen starke Indizien, daß Europa mit Afrikanern bevölkert werden soll (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Zu Forderungen der "Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen" nach Migrantenquoten, etwa im Bundeskabinett, erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland: "Quotenregelungen tragen nicht zu gesellschaftlichem Konsens bei, sondern verstärken Ressentiments."

Gauland weiter: "Führungspositionen nach äußerlichen Merkmalen zu besetzen, ist zutiefst diskriminierend und widerspricht fundamental demokratischen Prinzipien. Diese Forderungen dienen ausschließlich den persönlichen Interessen der Funktionäre dieser Migrantenverbände. Dass eben diese Funktionäre nun die Toten des grauenhaften Amoklaufs von Hanau zur Untermauerung ihrer Forderung instrumentalisieren, ist geschmacklos."

Quelle: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag (ots)


Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bequem in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige